Das Rennpferd...

LS 8-18

Im Jahre 1994 trat die Firma Rolladen Schneider aus Egelsbach bei Frankfurt/Main das erste Mal mit ihrer Neuentwicklung an die Öffentlichkeit: Aus dem Erfolgsmodell LS-6c wurde durch das festsetzen der Wölbklappen die LS-8. In puncto Leistung war die Neuschöpfung aus der Feder von Wolf Lemke den damals vorhandenen Flugzeugen überlegen, insbesondere die guten Steig- und Gleitflugleistungen konnten überzeugen.

Bis zum Konkurs von Rolladen Schneider im Jahr 2003 verließen 475 Exemplare die Werkshallen. Zahlreiche Weiterentwicklungen machen das Flugzeug bis heute sehr attraktiv: Eine Spannweitenvergrößerung von 15m auf 18m und eine optionale Heimkehrhilfe sorgen für Flugspaß. Bis etwa 2008 war die LS-8 noch bei DG Flugzeugbau zu bekommen, seither ist die Produktion eingestellt.

Dank der unkomplizierten Handhabung ist die LS 8-18 ein beliebtes Vereinsflugzeug, das an den Piloten keine großen Anforderungen stellt, ihm aber wettbewerbstaugliche Leistungen bietet, kombiniert mit hoher Crashsicherheit.
Die LS 8-18 wird bei uns sowohl von Flugschülern nach dem Alleinflug auf der ASK 21 als auch von Überlandfliegern gern geflogen – also ein echtes Allround-Talent!


Technische Daten:
Baumuster:   LS 8-18
Hersteller:   Rolladen-Schneider
Amtl. Kennung:   D-3189
Wettbewerbskennung:   H2
Spannweite:   15,00 m/18,00m
Länge:   6,72 m
Max. Fluggewicht:   525 kg
Zahl der Sitze:   1
Baujahr:   1999
Bauweise:   GFK/CFK
Bestes Gleiten:   43 bei 105km/h (mit 15m)
  48 bei 105km/h (mit 18m)
Geringstes Sinken:   0,59m/s bei 85km/h (15m)
  0,51m/s bei 85km/h (18m)

Verwendung:

  Ausbildung;
  Streckenflüge


Die LS 8-18 ist mit dem Antikollisionswarnsystem "FLARM" ausgestattet.


Letzte Aktualisierung am 16.08.2015 (fw)